1998 – Das Wechselbaelgchen



Zu Christine Lavant
« DAS WECHSELBAELGCHEN »
14 Skizzen auf Papier

Blatt 01) 29 x 19 cm     …vielleicht waere sie nie draufgekommen…
Blatt 02) 26 x 16     …das Glueck hat neunhundertneunundneunzig Wege…
Blatt 03) 15 x 10     …ihr altes Magdherz wusste nun…
Blatt 04)   9 x   9,       …er kam von den gläsernen Grenzbergen…
Blatt 05)   6 x 6,7      …an kalten regnerischen Tagen…
Blatt 06) 12 x 12    …die neugefundenen heiligen Heilsteine…
Blatt 07) 18 x 12,5     …und wie ein krankes Tier wimmerte…
Blatt 08) 35 x 28    …wir gehen zum Schwundweiblein…
Blatt 09) 25 x 20    …Ibillimutter…
Blatt 10) 29 x 19    …durch die Wälder dem Hof der Schwundbaeurin zu…
Blatt 11) 40 x 30    …mit der Inbrunst eines Tieres…
Blatt 12) 30 x 24    …während der Hahn zum dritten Mal krähte…
Blatt 13) 25 x 18    …Autubella…
Blatt 14) 24 x 18    …Ibilimuter…

Die Skizzengruppe “Das Wechselbaelgchen“ entstand 1998 in Warmbad Villach,  zur Vorbereitung der Zyklen „Prosa“ (7 Ölbilder 1999) und „Lyrik“ (2 Ölbilder  2000).